Nebeneinander oder miteinander? Gemeinsam Yoga machen und das Lieben leben.

Worin besteht der Unterschied beim Partner- und Paaryoga?

Brigitte hat ein Herz für Paare. Die Münchner Yogalehrerin hat dieses einzigartige Paaryoga-Konzept entwickelt. Sie leitet die Paare behutsam in den Übungen an.

Der große Unterschied liegt wohl darin, dass die Übungen im Paaryoga miteinander ausgeführt werden. Hier sitzt das Paar beispielsweise im Grätschsitz voreinander, die Füße berühren sich und die beiden fassen sich an den Händen. Zuerst neigt sich der eine nach vorne und wird dabei von der Partnerin unterstützt, sich an die eigene Grenze in der Vorwärtsbeuge achtsam heranzutasten. Nach ein paar Atemzügen richtet er sich wieder auf und die Partnerin neigt sich nach vorne. Jetzt darf sie ihre Grenze spüren und fühlt, wie weit sie sich dem Partner entgegenstrecken darf und kann.

Im Paaryoga sind wir mit unserer Aufmerksamkeit in erster Linie ganz bei uns und – das ist neu – im außen, dem Partner der Partnerin zugewandt. Die Übungen werden zusammen ausgeführt, oft im körperlichen Kontakt mit dem anderen. Das Besondere dabei ist, sich selbst durch die Augen des Gegenübers wahrzunehmen. Eigene neue Seiten zu entdecken, zu erkennen und das nicht nur bei mir selbst sondern auch beim Partner. Es ist eine interessante Begegnung der körperlichen Art, ähnlich einem gemeinsamen Spaziergang mit intensivem Gespräch, nur dass hier unsere Körper miteinander sprechen. Dieses „Körpergespräch“ drückt vor allem die Wahrheit aus. Die Wahrheit zeigt sich in seiner pursten Form in unseren Bewegungen. Hier kann ich dem anderen nichts vormachen, weil der körperliche Schmerz sich sofort meldet. Auch kann ich nicht gnadenlos ungeduldig sein, wenn es doch klare Grenzen gibt.

Im Paaryoga lernen sich unsere Körper gemeinsam auf eine ungewöhnliche Weise kennen. Sie stimmen sich achtsam aufeinander ab und entwickeln eine besondere Art des Austauschs. Hier schafft das Paar einen neuartigen weiteren Raum für die Beziehung und kann sich darin zelebrieren. Dieses neu erschaffene Paargefühl bereichert und erweitert Eure Beziehung auf alle Fälle!

Lust auf ein „Körpergespräch“ mit Deiner Liebsten, Deinem Liebsten?

Dann freuen wir uns Euch auf unserem Workshop „Achtsames Paaryoga – das Lieben leben“ am 24.02.2018 in Stuttgart willkommen zu heißen.